Montag, 28. November 2011

Origami für alle!

Auf vielfachen Wunsch (und weil ich auch im Moment nichts anderes zu zeigen habe; ich wurschtele mich hier seit Tagen durch das Scrapabilly-Dezemberkit) erkläre ich jetzt nochmal detailliert die Herstellung dieses entzückenden Papierkränzchens! :-)


Ihr benötigt:
- dünnes, beidseitig bedrucktes Papier
(vorzugsweise Notenpapier oder eine alte Buchseite - notfalls einfach selber bestempeln)
- Falzbein oder irgendein anderes Instrument mit schmaler, flacher Spitze

Zuerst schneidet Ihr aus Eurem Papier acht Quadrate mit 5 cm Kantenlänge zu:



Dann geht auch schon das Falten los.



1. Quadrat zum Dreieck falten.
2. Dreieck zum halb so großen Dreieck falten.



Das Dreieck mit der „Bergfalte“ nach oben vor Euch hinlegen.
3. Die beiden äußeren Ecken an der Mittellinie entlang nach oben knicken.
4. Die beiden Spitzen wieder zur unteren Ecke zurückfalten.



Jetzt kommt der etwas knifflige Teil, den ich mit Worten schlecht beschreiben kann. (augenroll) Aber ich hoffe, durch intensives Angucken der Fotos erschließt sich Euch auch so, was Ihr machen müsst. ;-)

5. Mit dem Falzbein in die Öffnung der auf der rechten Seite zuletzt gefalteten Ecke gehen, diese nach oben öffnen und die entstanden Tüte mittig flach drücken. (= „das große Öhrchen“)
Auf der linken Seite die zuletzt gefaltete Ecke wieder nach oben klappen und auf die waagerechte Mittellinie zurückfalten. Dann auch hier die Tüte öffnen und flach drücken. Diese ist dann nur so halb so groß, wie die auf der rechten Seite! (= „das kleine Öhrchen“)
Hier noch mal im Detail:



Nun alle Schritte bei den restlichen sieben Papierquadraten wiederholen. :-)



Jetzt werden wir diese Elemente zu einem Kränzchen zusammensetzen.



Legt ein Element mit der Spitze nach unten vor Euch hin, links daneben ein weiteres, um 45° gedreht, so dass sich das große Öhrchen rechts oben befindet.



Jetzt das linke Element wie abgebildet auf den – äh – linken unteren Quadranten des rechten Elementes kleben, so dass es sich unterhalb des kleinen Öhrchens befindet.
Diesen Vorgang ringförmig wiederholen, bis sich das Kränzchen schließt.



Kontrolle: Von unten muss die ganze Angelegenheit jetzt so aussehen:



Dann habt Ihr alles richtig gemacht. *gg*

Natürlich könnt Ihr (indem Ihr die Seitenlängen des Ausgangsquadrates ändert) diese Papierkränzchen auch in beliebigen anderen Größen herstellen, z. B. als Tischdeko.

Viel Spaß beim Nachmachen! Und nicht verzweifeln - es ist nicht so kompliziert, wie es auf den ersten Blick vielleicht aussieht. ;-)

Kommentare:

  1. Cool - Danke für die tolle Anleitung! Und wenn ich dann mal Zeit habe diese Woche, ist es das erste was ich nachbasteln werde! VLG Chrisitne

    AntwortenLöschen
  2. genial ... das muss ich auch mal ausprobieren, sieht megaklasse aus :)

    LG Franzi

    AntwortenLöschen
  3. Ganz, ganz lieben Dank für die ausführliche Anleitung. ich habe dann schon mal angefangen. Es sieht echt schwieriger aus als es ist.
    Lg Kathie Jo

    AntwortenLöschen
  4. Solange es keine Fröbelstgerne sind....da hab ich echte Kindheitstraumata davon getragen....*lol* Aber es sieht hinreißend aus!

    AntwortenLöschen
  5. Deine Karten sehen wirklich sehr weihnachtlich aus und das Kränzchen werde ich bestimmt auch mal falten! Danke für die Anleitung! Sind die Hintergrundpapiere von Basic Grey?

    LG, Maja

    AntwortenLöschen
  6. Das rote ist BG vom letzten Jahr - ich glaube, die Serie hieß "Jovial"? Das türkise weiß ich leider nicht. War ein unkontrollierter Rest in meiner Kiste. :-)

    AntwortenLöschen
  7. Die Karten sind ja super. Vielen Dank für die Anleitung
    Liebe Grüße
    Margret

    AntwortenLöschen
  8. total Klasse!
    Wie krieg ich das auf möglichst wenig Fotos kopiert, grübel...

    Veridiana

    AntwortenLöschen
  9. Eine gigantisch tolle detaillierte Anleitung. Wenn alle Bedienungsanleitungen so wären, hätten wir doch überhaupt keine Probleme mehr.
    Diese tolle Technik habe ich mal eben mit Zeitungspapier ausprobiert und werde demnächst PP dafür nehmen. DANKESCHÖN!
    Viele Grüße von
    Stine

    AntwortenLöschen
  10. Sehr genial, ob ich das hinkriege!? Egal, meine Weihnachtskarten sind fertig, da hab ich Zeit zum tüfteln...Danke für den tollen WS! Liebe Grüße...Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Hab mein erstes Kränzchen geschafft. War kein Problem mit dieser tollen Anleitung. Vielen Dank!
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  12. Oh, super, vielen Dank für die Anleitung. Habe mir schon das Hirn zermartert, wie das wohl gehen mag.
    Das werde ich gnadenlos nacharbeiten.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  13. So toll - sieht einfach Spitze aus! Danke für die super Anleitung!
    Ganz liebe Grüße
    Andrea-Emmi41

    AntwortenLöschen
  14. Sieht super cool aus, hab es direkt nachgemacht :D

    AntwortenLöschen
  15. Ganz herzlichen Dank für Deine genaue Anleitung! Wir haben die Karte bei unserem heutigen Crop nachgewerkelt und ich habe Dein Blog als Quelle angeben. Also bitte nicht wundern, wenn mehrere Besucher aus Ungarn kommen :-) Schöne Grüße aus Budapest!

    AntwortenLöschen
  16. Origami für alle?
    Jaaa, ich hab`s auch probiert!
    Mein Kränzchen hat zwar zwei kleine Fehlerchen (falsch gefaltet und falsch zusammengesteckt), aber ich möchte dir herzlich danken für diese tolle Idee! Hab` dich in meinem Posting verlinkt und hoffe, dass ist so in Ordnung.
    Magst du mal schauen?
    Dann bis gleich und liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  17. Oh, danke für die Anleitung. Hatte das Kränzchen schon gesehen und so sehr auf die Anleitung gehofft! LG - Katja

    AntwortenLöschen
  18. Wowereit, diesen Kranz muss ich auch mal probieren ... Aber ganz in Ruhe nach Weihnachten ;-))) . Frohes Fest und bis bald ;-)))

    AntwortenLöschen
  19. Das ist ja eine tolle Idee. Ich mag Origami. Also werde ich das bestimmt nach Basteln. Danke für den WS

    LG

    Ines

    AntwortenLöschen
  20. Frohes Fest wünsche ich dir und deinen Lieben!

    Steffie

    PS: Danke für den tollen Workshop! Ich habe ihn direkt einige Male umgesetzt!

    AntwortenLöschen
  21. Das ist ja der absolute Oberhammer.
    Dieser Post ist zwar schon mehr als 1Jahr her, bin aber heute über Alexandra von http://pinsel-schere-co.blogspot.de/ auf deinen Blog/Link gestossen und lasse dir hierzu sehr gerne ein Kompliment/einen Kommentar da. Du zeigst auch sonst noch sehr schöne ausgefallene Kreationen.
    Ich wünsche dir nun noch ein schönes Wochenende und grüsse ganz herzlichst Ulrike

    AntwortenLöschen
  22. Uih...absolut Klasse Deine Karte. Herzlichen Dank für die tolle Anleitung, muss ich gleich testen.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  23. Hallo, vielen Dank für die tolle Anleitung! Gefällt mir super gut! Bin sowieso für Origami zu haben. Habe sie gleich mal umgesetzt: http://anlosp.blogspot.de/2012/11/es-weihnachtet-sehr.html

    Viele Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  24. Vielen Dank für die Anleitung! Sieht echt klasse aus!

    AntwortenLöschen
  25. Danke für deine Anleitung. Probiere ich unbedingt auch mal. LG Daniela

    AntwortenLöschen
  26. Total Klasse, danke für die Anleitung!! LG, Heike

    AntwortenLöschen
  27. Wunderbare Idee und Arbeit... vielen Dank für die einfache und tolle Anleitung und für die... Mitteilung (partage auf französich). coKo aus... Frankreich

    AntwortenLöschen